50 Jahre Frauenstimmrecht, jetzt eine Frau als Walder Friedensrichterin

Kürzlich haben wir den Flyer von Thomas Suter erhalten, der sich in Wald ZH zur Friedensrichterwahl stellt. Auf den ersten Blick wirkt er sympathisch und kompetent. Wenn ich mir dann aber sehe, dass er als Notariatsmitarbeiter zu 100% auf dem Notariat, Grundbuch- und Konkursamt Wald ZH arbeitet, mit Verkaufsverträgen, Immobilienübertragungen, Konkursverfahren, notariell beglaubigte Verträge, Testamente etc. zu tun hat, stelle ich seine Neutralität in Frage. Bei Friedensrichterverhandlung geht es immer wieder um Belange, die möglicherweise auch schon Thema auf dem Notariat, Grundbuch- und Konkursamt waren. Entsprechend kann er befangen sein, aber als alleiniger Friedensrichter kann er nicht in den Ausstand treten. Ist Thomas Suter überhaupt wählbar? Auch sonst ist er mit unzähligen Interessen verbunden, dass ich nicht glaube, dass er ein Friedensrichteramt entsprechend neutral ausführen kann. So empfehle ich klar Claudine Donatsch-Ziegler als kompetentere Person zur Wahl der neuen Friedensrichterin.

Ulrich Riester